Präferenz-Mapping (PREFMAP)

Das Preference Mapping (Prefmap) erstellt Präferenz-Karten. Eine Präferenz-Karten stellt eine wichtige Entscheidungshilfe bei allen Untersuchungen dar. Sie setzt eine Konfiguration von Objekten nach einer vorhergehenden Analyse (ACP, ACM, MDS) und eine Tabelle von zusätzlichen, die Objekte beschreibenden, Daten (Attribute etc.) in Relation. Im Bereich des Marketing, ermöglicht Prefmap, angewandt auf Präferenz-Daten über die Produkte (die Objekte), auf folgende Fragen zu antworten:

Wie positioniert sich mein Produkt im Vergleich mit Konkurrenzprodukten? Welches Konkurrenzprodukt ist meinem am nächsten? Welcher Konsumententyp beforzugt mein Produkt? Wieso besetzen die Konkurrenzprodukte ihre Positionen? Wie kann ich mein Produkt repositionieren, damit es von seiner Lieblings-Zielgruppe noch mehr gekauft wird? Welchen Erfolg kann ich von meinem neuen Produkt erwarten? Welche neuen Produkte kann ich noch kreieren?

XLSTAT beinhaltet mehrere Regressionsmodelle um die zusätzlichen Daten auf die Karte der Objekte zu projizieren: vectorielles Modell, zirkuläres Modell, elliptisches Modell, quadratisches Modell.

XLSTAT zeigt, um die Interpretation der Resultate zu erleichtern, die detaillierten Resultate zusätzlich zur Präferenz-Karte an.